Aus dem Leitblick Blog:
Frank Otto 10. Januar 2013

Gesundheitstourismus versus Wellnessurlaub

In der Ausrichtung touristischer Angebote bemühen sich viele Anbieter um den Milliardenmarkt des Gesundheitstourismus. Die Aktivitäten verteilen sich über die gesamte Bandbreite zum Wohle des Menschen: Von der Klangschalentherapie über Rückenprävention bis zur aufwändigen plastischen Chirurgie. Die Übergänge von medizinisch indizierten Maßnahmen zur Wellness sind hierbei oftmals fließend. Sicherlich ist der Gesundheitsmarkt ein Milliardenmarkt. Aber eher für Krankenkassen und Pharmaunternehmen. In längst vergangenen Zeiten der verordneten und verschriebenen Kur war der Rehabilitations- und Präventionsmarkt sicherlich auch ein Milliardenmarkt, da er ein gut funktionierendes Dreiecksmodell zwischen Leistungsempfänger, Leistungserbringer und Kostenübernehmer dargestellt hat. Doch die „Kur“ wird nur noch bezuschusst, Präventionsmaßnahmen sind […]

Erek Gaudian 20. November 2012

Kurorte und Heilbäder als die „Leitwölfe“ im Gesundheitstourismus?

In den letzten Jahren hat sich der Gesundheitstourismus in der deutschen Tourismuswirtschaft zunehmend etabliert. Nicht nur einzelne Städte oder Kliniken, sondern ganze touristische Destinationen setzen vermehrt auf die Karte „Gesundheitstourismus“ und knüpfen daran für die Zukunft hohe wirtschaftliche Erwartungen. Wer anders als die deutschen Kurorte und Heilbäder mit rund 400.000 direkt und indirekt Beschäftigten und einem jährlichen Umsatz von über 30 Mrd. Euro sind prädestiniert, die Rolle des „Leitwolfes“ im deutschen Gesundheitstourismus zu übernehmen? Aber sind all‘ diese Orte mit ihren Angeboten der Prävention und Gesundheitsförderung tatsächlich so gut aufgestellt, dass sie zum Beispiel die Bedürfnisse der Generation Gold, Generation […]

Erek Gaudian 24. September 2012
Kategorien: GesundheitstourismusTourismusTrends

Phänomen Gesundheitstourismus

Reisen ist für viele Menschen – egal welchen Alters – oftmals die einzig reizvolle Perspektive, dem beruflichen und privaten Alltag zu entfliehen und in einer möglichst selbstbestimmten Auszeit wieder zu sich selbst zu finden. Die Globalisierung der Wirtschaft prägt immer mehr die Geschwindigkeit des Berufslebens und hat somit natürlich auch Einfluss auf die Komplexität unserer persönlichen Lebenswelten. Und das geht gesundheitlich immer mehr an die Substanz! Es vergeht doch kaum mehr eine Woche, in der Tages- oder Wochenzeitungen nicht über Stress- und Burn-Out-Symptome berichten, insbesondere dann in epischer Breite, wenn Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens davon betroffen sind und unfreiwillig aus […]